{title: Verwendung von grep, awk und sed} {author: Lars} {date: 17. Ausgust 2004} {version: 0.06} {abstract: äußerst kurze Einführung in die Verwendung regulärer Ausdrücke und verknüpfter Kommandozeilen-Tools}

Verwendung von grep, awk und sed

der größte Teil der folgenden Informationen ist aus der Linuxfibel - dort ist das Ganze schick erklärt ...

Reguläre Ausdrücke

^
Zeilenanfang
$
Zeilenende
*
beliebig viele Vorkommen des vorangegangenen Zeichens (auch null)
.
genau ein beliebiges Zeichen
[]
genau eins der eingeschlossenen Zeichen (auch Bereichsangaben sind erlaubt: [a-f])
[^]
keins der eingeschlossenen Zeichen
\
das folgende Zeichen wird nicht als Sonderzeichen ausgewertet
\<
Muster am Wortanfang suchen
\>
Muster am Wortende suchen
\(..\)
eingeschlossenes Muster vormerken; auf dieses kann später über \1 zugegriffen werden (bis zu neun Muster sind so nutzbar)
x\{m\}

m-faches Auftreten des Zeichens x

x\{m,n\}

mindestens m-, höchstens n-maliges Auftreten von x

die folgenden Ausdrücke sind nur für egrep zulässig:

+
mindestens ein Auftreten des vorangegangenen Zeichens
?
höchstens ein Auftreten des vorangegangenen Zeichens
x|y

entweder x oder y

(abc|xyz)

entweder abc oder xyz

grep

gefunden oder nicht?

Parameter -q setzen und per "$?" den Rückgabewert abfragen (0 - gefunden; 1 - Muster nicht gefunden; 2 - Datei nicht gefunden) (bzw. eine bedingte Pipe mit && oder || verwenden)

Parameter:

-c
Anzahl der Zeilen, in denen das Muster gefunden wurde
-i

Groß/'Kleinschreibung ignorieren

-l
nur die Dateinamen beim Finden ausgeben
-n
Ausgabe der Zeilennummer des Fundes
-s
unterdrückt die Fehlerausgaben (für Skripte)
-v
zeigt alle Zeilen an, die das Muster nicht enthalten
-w
das Muster muss ein einzelnes Wort sein
-A x
zeigt x Zeilen an, die dem Muster folgen
-B x
zeigt x Zeilen an, die dem Muster vorangehen

sed

zum Nachschlagen fuer Beispiele: http://www.delorie.com/gnu/docs/sed/sed.html

sed 's/ich/du/g'
ersetzt alle Vorkommen von "ich" durch "du" (auch mehrere pro Zeile, wegen "g")

tr

zur Umsetzung von Sonderzeichen:

tr "\000" "\t"
ersetzt alle ASCII-Null-Zeichen durch Tabulatoren

GrepAwkSedHowTo (zuletzt geändert am 2012-06-13 21:26:19 durch anonym)


Creative Commons Lizenzvertrag
This page is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5 License.