Die Studienfahrt nach Krakow und Auschwitz

Hallöchen, nach ca. 1 Minute solltet ihr es geschafft haben, alle Bilder auf eurem screen sehen zu können. Der systemausfall-server ist nicht der schnellste ;-)) Danach könnt ihr durch Klicken auf "Editieren" Texte einfügen, die ihr durch "Änderungen speichern" sichern müsst. Bitte benutzt im Zweifelsfall die Wiki-Hilfe. Sinnvoll ist es auch, Texte vorher im Textprogramm zu schreiben (schon allein wegen dem gepflegten Umgang mit der für manche/n so wichtigen deutschen Sprache) und dann hier einzufügen und zu sichern.

--> !! Bitte lest euch zuerst die liebgemeinten Hinweise für diese Seite durch !!
Die Idee besteht darin, eine Fotoreportage zu erstellen. D.h. zu den Bildern werden kurze (!) Texte, quasie als Bildunterschriften erstellt bzw. auch umgekehrt: kurzen (!) Texten werden entsprechende Bilder zugeordnet. Ich habe eine Vorauswahl getroffen, die in etwa den zeitlichen Ablauf der Fahrt widerspiegeln. Geordnet habe ich sie in Komplexe, die ein wenig dem Ablauf der Fahrt entsprechen. Einsprüche, Ergänzungen, Kürzungen an der Auswahl der Bilder sind ausdrücklich erwünscht!
Es muss nicht zu jedem Bild ein Text erstellt werden, so kann zu den Themen Auschwitz/ Birkenau durchaus mehrere Bilder zu einem Text geben. Bitte beachtet aber auch, dass in der *fußnote nur begrenzt Platz ist. Ich halte einen Umfang von 6 Seiten für sinnvoll. Die Bilder werden dann in der Gestaltung auch in ihrer Größe variieren. (So finde ich es z.B. sinnvoll, ein paar Zeilen zu dem Aufkleber im Bus ("Intermezzo") zu verlieren, möchte dem perversen Motiv aber nicht über Maßen Raum bieten.)
Zu einigen Themen habe ich nicht viele verwertbare Fotos gefunden, z.B. ist unsere Gruppe nicht sehr präsent. Wenn ihr da Vorschläge macht - immerzu! Auch allgemeine Infos zu Krakau/ Krakow (welche Bezeichnung favorisiert Ihr: die deutsche oder die polnische?) oder Polen im Allgemeinen könnten sicherlich noch mehr vertreten sein, der Ausgewogenheit wegen.
Falls noch Fragen, Anregungen, Wünsche bestehen, wendet euch an rinaldorinaldini[äth]web[pünktchen]de oder postet das Ganze hier. PS: unter http://www.soziale-bildung.org/projekte/zeitung-fusnote/ könnt ihr euch einen eindruck der ersten beiden Ausgaben machen.
Ach ja: Termin ist vorgestern, naja - in zwei Wochen sollten erste Ergebnisse sichtbar sein.
Ron

!! Ganz wichtig !!
Bitte schreibt nicht in ursprünglichen Texten herum, sondern macht Änderungswünsche etc. gesondert kenntlich, sodaß alle die Möglichkeit haben, Änderungen nachzuvollziehen.
!! Ganz wichtig !!

Krakau

ansicht_krakow.jpg
Vor dem Holocaust lebten 60000 Juden und Jüdinnen vor allem im ehemaligen jüdische Viertel Kazimierz in Krakau. Heute hat die jüdische Gemeinde nur noch 200 Mitglieder.

jüd_leben.jpg
Spuren jüdischen lebens sind bis heute in Krakau zu entdecken.

krakow_läden.jpg
Menschen aus aller Welt besichtigen die Überbleibsel jüdischer Kultur in Kazimierz.

Stammlager Auschwitz

auschwitz_arbeitmachtfrei.jpg
Ungefähr 1,5 Millionen Menschen wurden In Auschwitz von Deutschen ermordet. Die meisten Menschen waren Juden und Jüdinnen.

auschwitz_schildzwangsarbeit.jpg
Zwei Drittel aller Ankommenden wurden sofort vergast. Alte, Kranke, Schwache, Behinderte und Kinder. Ein Drittel wurde durch Arbeit innerhalb weniger Monate nach Ankunft in Auschwitz ermordet.

auschwitz_zaun.jpg
Bekannt sind 700 Fluchtversuche, von denen 300 erfolgreich waren.

auschwitz_warnschild.jpg
Am 27. Januar 1945 befreiten Einheiten der sowjetischen Armee 7500 Überlebende in Auschwitz.

auschwitz_erschiessungsmauer.jpg
Heute gedenken Menschen aus aller Welt den Opfern des Holocaust.

Intermezzo
pol_skinhead.jpg
Rechtsextreme Gruppen bestreiten die millionenfache Ermordung von Juden und Jüdinnen.

Aussenlager Birkenau
birkenau_blumentor.jpg
Millionen Juden und Jüdinnen wurden mit Zügen durch dieses Tor aus ganz Europa in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau gebracht mit dem einen Ziel sie alle zu ermorden.

birkenau_wachturm.jpg
Die Deutschen organisierten den millionenfachen Mord.

birkenau_zentralegedenkstätte.jpg
Heute gedenken Millionen Menschen in aller Welt.

birkenau_gedenkstein.jpg
Aus der Geschichte lernen heißt: Nie wieder Auschwitz!

Krakau
krakow_ghettostuhl.jpg

jüd_leben_abwesend.jpg

gedenkstätte_schmiererei.jpg

AuschwitzFahrt (zuletzt geändert am 2012-06-13 21:30:55 durch anonym)