debian-baby.png

Hier wird die Debian Installation für ein Linksys NSLU2 (Network Storage Link USB 2.0) beschrieben. Dazu findet sich schon reichlich Doku (siehe Quellen). Insbesondere gibt es ein deutschsprachiges Forum & Wiki (nslu2-info.d[[1]. Dies sind eher kurze Schritt für Schritt Anleitungen, die evtl. bald in das nslu2-info.de Wiki übertragen werden.

Wenn du schnell und unkompliziert ein Debian GNU/Linux auf dem NSLU2 installieren willst, kannst du beim DebianInstaller Spaziergang (vor dem Frühstück) weiterlesen oder du wählst den etwas umfangreicheren DebianSlug Spaziergang (für die ausgedehnte Siesta). Alternativ kannst du dich auch auf die lange DebianSlug Wanderung begeben, bei der du jedes auf dem Weg liegende Stückchen Quellcode einzeln bestaunen kannst.

Hier halte ich noch einige Punkte fest, die mir im Zusammenhang mit dem NSLU2 erwähnenswert erscheinen:

Upgrade Modus (flashen)

Damit du dem NSLU2 ein neues Image aufdrücken kannst, musst du es zunächst in den Upgrade Modus bringen. Das geht so:

weitere Hinweise:

Übertakten

http://www.roh.de/openslug/OpenSlug-1-266MHz.png

Der Prozessor des NSLU2 wird durch eine undokumentierte Schaltung runtergetaktet. Offiziell ist er von Intel für den Betrieb mit 266MHz vorgesehen und getestet. Warum Linksys die Taktrate halbiert hat ist ungewiss. Durch entfernen eines Widerstands lässt sich die Originalfrequenz wieder herstellen. Dabei erlischt allerdings die Garantie. Andere Nachteile entstehen dadurch jedoch nicht. Wie gesagt, wird der Prozessor als 266MHz Chip ausgeliefert. Evtl. entspricht die Stromversorgung für den USB-Port durch die höhere Leistungsaufnahme nicht mehr den Spezifikationen.

Update: Offensichtlich liefert Linksys seit Mai 02006 das NSLU2 mit einem Prozessortakt von 266MHz aus.

Das Gehäuse ist nicht verschraubt. Mit etwas Druck an den vorderen Seiten lässt es sich mühelos öffnen. Anschließend kann der kleine smd Widerstnad rausgelötet oder einfach mit einem spitzen Gegenstand rausgebrochen werden. Bebilderte Anleitungen dazu liefert dir jede Suchmaschine.

http://www.nslu2-linux.org/wiki/uploads/r83_location.jpg

cryptsetup (dm-crypt) on NSLU2

Cryptsetup läuft seit Debian Etch stabil auf dem NSLU2.

apt-get install cryptsetup

Allerdings ist die Performance nicht so prickelnd. Kopien per "samba" sind mit ca. 700KB/s möglich. Mittels "scp" sinkt die Übertragungsrate auf 500KB/s.

Mittlerweile hab ich ein erstes Debianpaket der CryptoBox für die arm Architektur gebaut. Die Installation funktioniert einwandfrei, nur die Übertragungsrate ist wie gesagt etwas langsam. Aber soviel verschlüsselte Daten gibt es sonst nirgends für so wenig Geld und Stromverbrauch. :)

Es gab einen Fehler in cryptsetup, der jetzt behoben wurde allerdings hat der Linux Kernel auf der arm Architektur mit dm-crypt angeblich immernoch seine Probleme unter Last. Deswegen solltest du vorerst kein dm-crypt zum Verschlüsseln von Partitionen auf dem NSLU2 benutzen. Persönlich konnte ich die Probleme in Debian Etch nicht mehr nachvollziehen...


Dank

Quellen/Links

noch nicht ausprobiert...


FAQ

Bei Fragen bitte nicht "trivial changes" aktivieren, sonst könnte die Antwort etwas auf sich warten lassen.

little oder big endian?
  • Antwort: Der Prozessor des NSLU2 kann sowohl in big als auch in little endian arbeiten. DebianSlug ist die little endian Portierung für die ARM Architektur, OpenDebianSlug ist der big endian ARM Port. Die offizielle Debian Paketverwaltung unterstützt nur die little endian ARMs.

  • Swapdatei
  • Frage: Gibt es auch eine Möglichkeit, die SWAP auf eine Datei zu legen?
  • dd if=/dev/zero of=/media/hdd/swap bs=1024 count=8192
    mkswap /media/hdd/swap
    chmod 600 /media/hdd/swap
    swapon -a -v /media/hdd/swap
    Fehlermeldung :-( ---> swapon: /media/hdd/swap: Invalid argument

    Hintergrund: Festplatte ist leider ohne SWAP Partitioniert, doch theoretisch dürfte das auch gehen.

    DebianSlug (last edited 2012-06-13 21:26:19 by anonymous)


    Creative Commons License
    This page is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5 License.