Inhalt

Was ist das hier

Ein freier Lokalradiosender möchte gerne mit freier Software sein Programm ins Netz bringen. Hier wird ein möglicher Weg beschrieben. Dazu wird ein ein Radioempfänger benutzt, ein i386 Debian Rechner (wie es sie in jedem gutsortiertem Haushalt gibt) und die Software icecast und darkice. Mit diesem Aufbau kannst du prinzipiell jeden empfangenen Radiosender ins Internet streamen.


Aufbau

Der PC auf dem das Radioprogramm abgemixt wird, hat keine Internetanbindung, aber der Server, der die Streams ins Netz schickt steht in einem Serverraum mit ordentlich Bandbreite. Deswegen steht in der Nähe des Servers ein Radio, welches das per UKW empfangene Programm an den Line-In Eingang der Serversoundkarte schickt (ja, in diesem Fall braucht der Server eine Soundkarte). Das jetzt wieder digital vorliegende Radioprogramm wird mittels darkice in verschiedene Streams umgewandelt. Wir haben uns für das Format ogg/vorbis entschieden, weil dafür patentrechtlich unbedenkliche, qualitativ hochwertige und quelloffene Software verfügbar ist. Aus Kompatibilitätsgründen wird noch ein mp3-Stream angeboten. Die Streams werden dann an das Programm icecast übergeben, das sie ins Netz stellt. Die Installation der Software wird im folgenden beschrieben.

Vorbereitung

Du brauchst:

Darkice

Icecast2

FreiesRadioStreamen (last edited 2012-06-13 21:26:23 by anonymous)


Creative Commons Lizenzvertrag
This page is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5 License.