Benutzung von GnuPlot

detailliert ist alles nachzulesen im gnuplot-Handbuch (gzipped)

alles in Kürze findest Du hier: http://www.duke.edu/~hpgavin/gnuplot.html

kompliziertere Tricks gibts bei: http://t16web.lanl.gov/Kawano/gnuplot/index-e.html

die wichtigsten Befehle im Überblick

mit gnuplot startest Du den interaktiven Modus - alles laesst sich aber natuerlich auch per Skript reingeben (gnuplot name_des_skripts.plt)

[einen großen Teil der folgenden Auflistung habe ich http://ieee.uow.edu.au/documents/gnuplot/gnuplot entnommen ...]

der plot-Befehl

plot "data/input1.csv" using 0:1 ,\\

     "" using 0:2 ,\\

     "data/input2.csv" using 0:1

Achsenformatierung

Beschriftungen (labels)

Syntax: set label {<tag>} {"<label-text>"} {at <position>} {<justification>} {{no}rotate} {font "<name><,size>"} set nolabel {<tag>}

tag

Zahl, die das Label identifiziert (fuer nachträgliche <nowiki>Änderung/Löschung</nowiki>); kann weggelassen werden

label-text

für Zeilenumbrüche, wie üblich, "\n" (oder "\\" für tex u.ä.)

position

zwei- oder dreimensionale Koordinaten, eventuell mit dem Präfix first, second, graph oder screen

justification

left, right oder center

Beispiele

response-time beim Silimann 6

set terminal postscript eps color
set yrange [1:4]
set ytics 1,0.25,4
set format y "%4.2f"
set grid
set xlabel "TIME [us]"
set ylabel "VOLTAGE [V]"
set nokey
set size square
set title "RESPONSE TIME FOR +0,1V STEP"
set output "F1.ps"
plot "/tikal/public/RUNS/Silimann6/Messdaten/response_time/Rohdaten/importierbares_format/F1/D01.CSV" every ::900::6900 using ($0/1000):1 smooth unique

kleine Sachen

durchgezogene geglättete Linien mit manueller Legenden-Bennenung
plot "scanpfad.dat" using 3:($4*1000) smooth csplines t "analog-positiv" w lines
die Legende außerhalb des Graphen in eine Box stecken
set key outside box
die Achsenrichtung umkehren (weiterhin automatische Auflösung)
set xrange [*:*] reverse
die Achsenbeschriftung um 90 Grad drehen
set xtics rotate ("Eingangspegel-Aenderung" 0, "Scanpfad-Aktivierung" 1, "Dauer-Refresh" 2, "unbelastet" 3)
ein mehrzeilige Beschriftung

unix-gemaess durch Einfügen eines Zeilenumbruchs \n oder \\ fuer tex o.ä.

encapsulated postscript

set terminal postscript eps color (sogar mit Farbe)

Ausgabe in mehreren Formaten

nach dem Plot-Befehl eine neue Ausgabedatei (set output) und das Format (set terminal) festlegen, anschließend: replot

Funktionen

plot sin(x)*x - alle weiteren Funtionen unter help functions

png-Bildformat
folgende Parameter stehen zur Verfügung: {small | medium | large} {{no}transparent} {monochrome | gray | color}; Standard ist kleine Schrift, keine Transparenz und viel Farbe
das Aussehen einzelner Bildpunkte veraendern
set data style [lines|...]
Punkte auslassen

plot "datei.csv" every 10 using 0:1

Sonderzeichen

durch das Uebliche \NNN, wobei NNN eine Oktal-Zahl darstellt - die dazugehoerigen Zeichen lassen sich auf der Konsole beispielsweise durch folgende Eingabe anzeigen: i=0; while [ $i -lt 8 ]; do j=0; while [ $j -lt 8 ]; do k=0; while [ $k -lt 8 ]; do echo -e "$i$j$k\t\\$i$j$k"; k=$(($k+1)); done; j=$(($j+1)); done; i=$(($i+1)); done|less - nun einfach per Schraegstrich (slash) nach dem geuenschten Zeichen suchen; z.B. entspricht das Grad-Zeichen (von "Grad Celsius") dem Code \260

aktualisierte Grafik

;Es soll alle zehn Sekunden eine Logdatei ausgelesen und die Grafik dazu aktualisiert werden.

scriptdatei erstellen
  • plot "/var/log/temperatures1", "/var/log/temperatures2"
  • pause 10
  • reread
    dann starten
    $gnuplot scriptdatei
  • GnuPlotHowTo (last edited 2012-06-13 21:26:20 by anonymous)


    Creative Commons License
    This page is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5 License.